Joachims Akabanga-Tee

1 TL Honig oder Sirup
1 Spritzer Milch
1 Prise Kardamon
1 Stück Ingwer
1-2 Tropfen Akabanga
Tee

In eine große Tasse einen Esslöffel Honig oder Sirup füllen. Mit einem Tropfen Akabanga verfeinern. Auf Wunsch eine Prise Kardamon und ein Stück Ingwer hinzufügen. Dann heißen Tee aufgießen. Wenn das Akabanga-Öl sich wieder zu einem Tröpfchen zusammenschließt, muss man eben noch einmal gut umrühren, damit sich eine Emulsion bildet. Wer das nicht mag, kann auch einen Spritzer Milch in seinen Tee tun. Dann sollte man aber ein bisschen mehr Akabanga verwenden. Den Tee am besten sehr heiß trinken.

Der Tee ist vor allem gut, wenn es draußen kalt und regnerisch ist. Die Süße, die Hitze des Tees und die Akabanga-Schärfe vereinen sich hier sehr intensiv, weil durch die Flüssigkeit das Akabanga im gesamten Mundraum verteilt wird. Wärmt gut.